Bericht PPP-Schülerin - Aktuelles - Matthias Schmidt | MdB

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bericht PPP-Schülerin

Matthias Schmidt | MdB
Herausgegeben von in ALLGEMEIN ·
Bericht unserer PPP-Schülerin Julia

Lieber Herr Schmidt, liebes Team vom Büro Schmidt,



Seit über 8 Monaten lebe ich nun schon in den USA. Es ist unglaublich wie schnell die Zeit vergeht, jetzt sind es nur noch circa 2 Monate bis es schon wieder nach Hause geht. Einerseits fiebere ich meinem Abflug schon total entgegen, andererseits möchte ich mein Leben hier auch nicht verlassen. Es ist für mich sehr schwer vorstellbar, dass ich mein Leben in den USA, welches ich mir hart erarbeitet und aufgebaut habe, schon bald wieder verlassen muss, wo ich mich jetzt hier richtig eingelebt habe. Ich denke jedoch, dass es da jedem Austauschschüler genauso geht. In den letzten drei Monaten habe ich wieder vieles erlebt und wunderschöne Erinnerungen gesammelt.

Im Februar ging es bei mir sehr stressig zu, da ich eine Rolle im Schulmusical bekommen habe und somit jeden Tag 2 bis 3 Stunden Probe hatte und somit mit den Proben und Hausaufgaben überhaupt keine Zeit blieb, um irgendwas zu erleben oder mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Mittlerweile erlebt man natürlich auch nicht mehr ständig neue Dinge, so wie am Anfang, da irgendwann bei allem eine Routine einkehrt. Ich bin jedoch sehr froh über meinen routinierten Alltag, da es mir das Gefühl gibt, angekommen zu sein.

Im März hatte ich dann endlich meine Aufführungen vom Schulmusical ’Return To The Forbidden Planet’, welches angelehnt an ein Stück von Shakespeare in Verbindung mit Musik aus den 60er Jahren ist. Wir hatten drei Aufführungen, bei denen ich so viel Spaß hatte wie schon lange nicht mehr. Ich war wirklich traurig als es vorbei war, da ich nicht nur Spaß am Musical hatte, sondern auch so unglaublich nette Leute kennengelernt habe. Mit ihnen habe ich zum Teil Freundschaften geschlossen, die nicht zu vergleichen sind mit den Leuten, mit denen ich normal an der Schule befreundet bin, da wir nicht nur die gleichen Interessen haben, sondern auch noch sonst auf einer Wellenlänge sind.

Im April bin ich mit zwei deutschen Austauschschülerinnen, die bei mir in der Nähe wohnen und mit denen ich sehr gut befreundet bin, zu einer Musicalaufführung von der Schule meiner Freundin gegangen. Ihre Schule hat nämlich ’High School Musical’ aufgeführt und das konnte ich mir als High School Musical Fan definitiv nicht entgehen lassen. An Ostersonntag war mein 17. Geburtstag. Am Morgen ist meine gesamte Familie zum Oster-Gottesdienst in die Kirche gegangen. Danach habe ich dann mit meiner Familie geskypt und am Nachmittag kam die Familie meiner Gastmutter zum Osteressen vorbei. Einige Tage später bin ich schon wieder zu einem Schulmusical gegangen, welches dieses Mal die Schulversion von ’Grease’ war. Am 22. April war Prom (amerikanischer Abiball für 11. & 12. Klässler) an meiner Schule. Der Tag fing an, dass meine Gastschwester und ich zum Friseur gegangen sind, um unsere Haare machen zu lassen. Danach sind wir auch schon losgegangen, um Fotos zu machen. Leider hat es ziemlich geregnet, aber wir konnten trotzdem einige schöne Bilder machen. Nach dem Bilder machen ging es zum Hotel, wo der Abschlussball stattfand. Wir haben erst zusammen gegessen und dann stundenlang getanzt. Als der Ball zu Ende war sind wir nach Hause gegangen, um uns umzuziehen und dann zur Schule zur „Afterparty“ zu fahren, die bis 3 Uhr morgens ging. Alles in allem, war der Abiball ein unvergessliches Erlebnis.

Die letzten zwei Monate haben meine Gastfamilie und ich noch so viel geplant, wir fahren noch in eine „Ferienhütte“ 2 Stunden entfernt, es geht noch für vier Tage nach New York und auch sonst bin ich noch viel verabredet. Es wird auf jeden Fall nicht langweilig, aber genau darauf freue ich mich auch schon so sehr. Ich habe schon jetzt so viel erlebt und über mich selbst und andere gelernt, dass es mir auf jeden Fall in meiner Zukunft helfen wird. Ich lerne und nehme so viel mit jeden Tag und bin so dankbar, dass ich die Möglichkeit dafür bekommen habe.

Bericht und Foto: Julia Seidel




Copyright @ Matthias Schmidt 2017
Matthias Schmidt
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Downloads        Links        Impressum
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü